Was war ihr tollstes Freizeiterlebnis mit Ihrer Familie?

Dies auf ein einziges Erlebnis einzugrenzen, ist schier unmöglich! Viele tolle Erlebnisse sind mir aber von Wanderungen in Erinnerung. Ein Bach, Baumrinden im Wasser um die Wette treiben lassen oder umgefallene Baumstämme, auf denen wir balancierten, genügen, um dem Alltag zu entfliehen und ganz Kind – auch die Erwachsenen – sein zu können.

Als ich meinen Kids diese Frage stellte, bekam ich zur Antwort, dass alles toll war, was wir bisher gemeinsam unternommen haben. Die Begeisterungsfähigkeit für Neues ist bei Kindern ja sehr ausgeprägt. Besonders Freizeitaktivitäten, welche Interaktionen anbieten und hautnah erlebt, angegriffen und begriffen werden können, machen besonderen Spaß.

Was verstehen Sie unter einer Freizeitaktivität?

Wie das Wort schon sagt, ist das für mich mit Aktivität verbunden – eine aktive und bewusste Gestaltung der Freizeit. Dies kann Joggen oder Spazierengehen sein, ein Spielenachmittag, aber natürlich auch ein Besuch im Freizeitpark, im Museum oder in der Therme.

Eine Aktivität, welche großteils ohne Display (Handy, TV, Spielekonsole) erfolgt. Diese muss den Kindern aktiv angeboten werden, da natürlich ein Abhängen am Handy auch ein angenehmer Zeitvertreib ist. Das ist generell heutzutage auch nicht wegzudenken – aber, das richtige Maß ist wichtig.

Welchen Einfluss kann die Freizeitgestaltung auf das Familienleben haben?

Gemeinsame Ausflüge und Erlebnisse bereichern das Familienleben auf jeden Fall. Den Kindern zeigen, was die nähere Umgebung oder auch weiter entfernte Regionen zu bieten haben, ist für Eltern und Kinder ein aufregendes Erlebnis.

Eine Mama mit Kleinkind und einem Teenager, welche Art von Familienausflug empfehlen Sie ihr?

Das ist natürlich ein schwieriger Spagat, da hier die Interessen schon sehr weit auseinandergehen. Und ganz ehrlich, irgendwann wollen Teenager auch nicht mehr mit Mama und Co. mitgehen. Meine Kinder sind altersmäßig noch relativ homogen, dennoch gibt es zwischen der Neunjährigen und dem dreizehnjährigen Bruder schon unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse. Ich versuche bei den Ausflügen, immer mal auf den einen und dann auf den anderen einzugehen.

Es gibt aber viele Freizeiteinrichtungen, die für die unterschiedlichen Altersgruppen tolle Angebote parat haben und alle in der Familie sind zufrieden. Spontan fallen mir da Trampolinhallen, Kletterparks, Familienparks, generell Thermen und gemeinsames Eislaufen ein. Bei Veranstaltungen wie Theater wird es da schon schwieriger. Ich würde wahrscheinlich immer nur mit einem Kind gehen und versuchen, das andere Kind bei Großeltern oder Freunden „zu parken“.

Geplant war ein Familienausflug bei Schönwetter. Doch es regnet. Was nun?

Einen chilligen Kinonachmittag zu Hause ... Das tut bei dem vollen Programm der Kinder und Eltern auch mal gut!

Worauf gilt es zu achten, damit sowohl Kinder als auch Eltern Spaß haben?

Das Freizeitprogramm soll unbedingt auf die Bedürfnisse der Familienmitglieder abgestimmt sein. Das  kann bei jeder Familie etwas anderes sein: Bewegung, Spaß, Herausforderung, Action, knifflige Escape Rooms oder gemütliche Wanderungen.

Mamilade Ausflugtipps

Mamilade das größte Familienfreizeitportal im deutschsprachigen Internet und verzeichnete im letzten Jahr 11,8 Mio. Klicks. (Quelle: Google Analytics)

Die mamilade Portale liefern 15.000 redaktionell generierte und regelmäßig aktualisierte Ausflugstipps in den Kategorien Bewegung & Sport, Kunst & Kultur, Spiel- & Freizeitpark, Natur & Abenteuer. Der Veranstaltungskalender enthält regionale Termine, Tipps für Kindergeburtstage und ein Überblick der Ferienbetreuungsangeboten runden das Angebot ab.

Mehr Infos unter mamilade.at