"Tee ist ein unglaublich vielseitiges Getränk. Ob aktivierend oder beruhigend, ob fruchtig oder erfrischend, ob süß oder leicht herb, ob kräftig und intensiv oder fein aromatisch – für jeden Geschmack gibt es den passenden Tee“, erklärt Tee-Experte Arne Stühmer den Mehrwert von Tee und ergänzt: „Möchten Sie einen belebenden Tee, dann empfiehlt sich Schwarz- oder Grüntee, der von Natur aus Koffein enthält.

Dieses ist im Tee an Gerbstoffe gebunden, wodurch die Wirkung langsamer einsetzt, aber länger anhält. Früchte- und Kräutertees enthalten meist kein Koffein, eignen sich also auch zum Genießen am Abend.“

Die wichtigsten Faktoren für eine gute Tasse Tee

  • Hochwertige Teequalität verwenden und Tee immer frisch aufgießen, um ein vollmundiges Aroma zu erhalten.
  • Tee ist sehr geschmacksempfindlich. Auf richtige Materialien (wie Glas, Porzellan oder Ton), trockene und separate Lagerung und Sauberkeit achten.
  • Auf die richtige Dosierung kommt es an. Als Faustregel gilt: ein Teebeutel bzw. bei losem Tee ein Teelöffel pro Tasse bzw. mindestens drei Teebeutel bei einer Kanne Tee.
  • Kräuter- und Früchtetees sind robust und verlangen nach frischem, kochendem Wasser, um Aroma und Wirkstoffe freizusetzen. Dies gilt auch für Schwarzen Tee. Grüner, Weißer sowie Oolong Tee entfalten ihren feinen Geschmack optimal bei einer Wassertemperatur von 70 bis 80 Grad Celsius (Wasser hierfür kochen und danach fünf Minuten abkühlen lassen).
  • Jeder Tee hat seine optimale Ziehzeit – diese variiert je nach Rezeptur. Lässt man Tee zu lange ziehen, kann er einen bitteren Beigeschmack entwickeln.