Gewisse Vorteile die ein Tablet gegenüber einem Laptop hat, liegen auf der Hand: da wären einerseits Größe bzw. Gewicht und andererseits der Touchscreen, der eine einfache Bedienung erlaubt. Doch damit ist man noch lange nicht am Ende angelangt. Denn Tablet-Computer verfügen auch über innere Werte. Da es keinen Bootvorgang des Betriebssystems gibt, ist das Gerät stets schnell einsatzbereit.

Apps

Durch die Verwendung von dezidierten Apps muss nicht ein gesamtes Softwarepaket installiert werden. Hinzu kommt, dass viele Tablets über eine gute Kamera verfügen, die nicht nur bei der Online-Telefonie ihre Vorteile hat, sondern auch schon einmal die Digitalkamera ersetzen kann.

Steigende Verkaufszahlen

Was den Absatz von Tablet-PCs betrifft, so wird für das laufende Jahr weltweit eine Zunahme von fast 70 Prozent prognostiziert. Bereits im Jahr 2016 soll die Zahl der verkauften Tablets die der Laptops und Standcomputer übersteigen. Dabei reicht die Auswahl von Geräten mit 5-Zoll-Bildschirm, also etwas größer als ein Smartphone, bis zu 10-Zoll-Displays, was in etwa der Größe eines Netbooks entspricht.

Anwendungsbereiche

Egal ob das Tablet über einen Flashspeicher, Festplatte oder SSD (Solid-State-Drive) verfügt, der Arbeitsspeicher genügt immer, um mit dem Gerät auch Games zu spielen. Diese sind oftmals eigens für Tablet-PCs entwickelt und teilweise auch gratis downloadbar. Natürlich beschränkt sich die Verwendung nicht nur auf die Freizeit. Auch in der Schule, an der Universität und im Beruf kommen Tablets zum Einsatz. Sie eignen sich hervorragend für Präsentationen oder zur schnellen Textverarbeitung.